FDP-Fraktion im Kreistag des Kreises Heinsberg

Heinsberger Land – Neue Marke für mehr Identität.

Reorganisation der Tourismusförderung im Kreis Heinsberg.

Kreis Heinsberg. Sehr zufrieden zeigten sich die Teilnehmer nach dem Dialog bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg mbH (WFG) in der Heinsberger Klostergasse. Zusammen mit dem Geschäftsführer der WFG Herrn Ulrich Schirowski, haben sich die Freien Demokraten intensiv über die Neuausrichtung der Tourismusförderung im Rahmen der Integration bei der WFG ausgetauscht. Insbesondere die Reorganisation der Tourismusförderung mit einem Ausblick auf die zukünftigen Projekte und Perspektiven zur Stärkung des Kreises standen auf der Agenda. Einigkeit bestand darin, dass bis zum Jahresende die weiteren formalrechtlich erforderlichen Schritte zur Reorganisation und Integration der Tourismusförderung in die Wirtschaftsförderungsgesellschaft stringent vollzogen werden müssten, zumal die WFG bereits seit Mai die operative Tätigkeit übernommen habe.

„Und dies sei auch gut so“, betonte Stefan Lenzen MdL und FDP-Kreisfraktionsvorsitzender. „Man habe in der Vergangenheit viel zu viel Zeit verschenkt, auch das Thema Tourismus als einen nicht zu unterschätzenden Wirtschaftsfaktor im Kreis Heinsberg zu erkennen und entsprechend zu fördern.“ Dies, da war sich Lenzen sicher, werde künftig anders sein. Mit Blick auf die Entwicklung der Übernachtungen im Kreis Heinsberg, die durchaus positiv sind, liegt auch in Zukunft der Fokus auf dem Tagestourismus, da dieser die immer noch weitaus höhere Bedeutung hat. Nur zum Vergleich: Je nach Berechnungsmethode stehen 8 bis 10 Millionen Tagesgästen, 250.000 bis 310.000 Übernachtungen gegenüber.

„Neben den Synergieeffekten, die sich durch die Wirtschafts- und Tourismusförderung „aus einer Hand“ ergeben, ergänzt Dr. Klaus Wagner, Kreisvorsitzender der FDP, „zeigen auch die aktuellen Projekte die Möglichkeiten zur Fortentwicklung der touristischen Erschließung auf. Insbesondere begrüße ich den Beitritt zur Niederrhein-Tourismus Gesellschaft. Mit der neuen Partnerschaft können wir noch mehr Interesse für unsere Region und unsere vielfältigen Angebote gewinnen. Von der kreisüberschreitenden Zusammenarbeit können also alle Städte und Gemeinden profitieren.“

„Unsere Region – unser Kreis Heinsberg leistet mit bis zu 285 Millionen Euro Umsatz nicht nur einen wichtigen Beitrag zur hiesigen Wirtschaft, sondern hat darüber hinaus vom Naturerlebnis bis zum kulinarischen Genuss viel zu bieten. Um das gesamte Potential auszuschöpfen, geht unsere WFG mit der neuen Tourismus-Marke „Heinsberger Land“ hin zu einer identitätsstiftenden Vermarktung einen wichtigen und richtigen Schritt. Mit der verstärkten Kooperation zwischen den einzelnen touristischen Akteuren müssen wir nun den nächsten Schritt machen“, zog Stefan Lenzen MdL, FDP-Kreisfraktionschef das Fazit des Abends.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

30.08.2017Ausschuss für Gesundheit und Soziales18.09.2017Fraktionssitzung19.09.2017Kreisausschuss» Übersicht

Kreis Heinsberg


FDP Kreisverband


Junge Liberale